Das Berufliche Gymnasium - Eine echte Alternative

Das Berufliche Gymnasium vermittelt Ihnen eine breite und vertiefte Allgemeinbildung und ermöglicht gleichzeitig eine berufsbezogene Schwerpunktbildung. An den Berufsbildenden Schulen Soltau können die Schwerpunkte „Wirtschaft“ und „Gesundheit-Pflege“ gewählt werden.

Mit Bestehen der Abiturprüfung erwerben Sie innerhalb von drei Jahren die allgemeine Hochschulreife und damit den Zugang zu allen Hochschulen und Universitäten sämtlicher Fachbereiche. 

Bereits nach zwei Schuljahren können Sie den schulischen Teil der Fachhochschulreife erreichen. Zusammen mit einem einjährigen Praktikum, einem einjährigen Freiwilligen Sozialen Jahr oder einer Berufsausbildung erhalten Sie die Möglichkeit zum Studium an jeder Fachhochschule.

Das Berufliche Gymnasium ist auch eine sinnvolle Vorbereitung auf eine Ausbildung in einem attraktiven Beruf. Immer mehr Betriebe der Region bieten die Möglichkeit der Kombination einer praktischen Ausbildung mit einem Studium an einer Berufsakademie.

Zur Anmeldung ...

Allgemeine Informationen

Aufnahmevorausetzung

Sie benötigen einen erweiterten Sekundarabschluss I bzw. Sie werden von der Klasse 10 in die Klasse 11 des Gymnasiums versetzt.

Klasse 11

Die Klasse 11 ist die sogenannte Einführungsphase. Sie hat das Ziel, insbesondere in den allgemeinbildenden Fächern die unterschiedlichen Vorkenntnisse der Schülerinnen und Schüler, die zuvor unterschiedliche Schulformen besucht haben, auszugleichen und zu festigen. Der Unterricht findet im Klassenverband statt.

Klasse 12/13

Die Klassen 12 und 13 sind die sogenannte Qualifikationsphase, die mit der Abiturprüfung endet. Hier findet der Unterricht zumeist profilübergreifend in Kursen (Profil-, Kern-, Ergänzungsfächer) statt. Die Leistungen aus beiden Schuljahren sowie die Leistungen der Abiturprüfungen (Zentralabitur) gehen in die Abiturnote ein.

Fremdsprachenverpflichtung

Im Beruflichen Gymnasium ist Englisch als erste Fremdsprachen bis zum Abitur fortzuführen. Schülerinnen und Schüler, die in der vorhergehenden Schule keine zweite Fremdsprache über mindestens vier Schuljahre erlernt haben, müssen in Klasse 11 bis 13 Spanisch als zweite Fremdsprache belegen.

Abschlüsse dieser Schulform

Allgemeine Hochschulreife

Nach erfolgreichem Besuch der Klassen 12 und 13 sowie bestandener Abiturprüfung in den fünf Prüfungsfächern erhalten Sie die allgemeine Hochschulreife.

Allgemeine Fachhochschulreife

Frühestens am Ende der Klasse 12 können Sie den schulischen Teil der Fachhochreife erwerben.
Wir bescheinigen Ihnen die Allgemeine Fachhochschulreife, sobald Sie

  • ein mindestens einjähriges geleitetes berufsbezogenes Praktikum,
  • eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung

oder

  • ein einjähriges soziales oder ökologisches Jahr, einen einjährigen Wehr- oder Zivildienst oder einen einjährigen Bundesfreiwilligendienst

absolviert haben.

Allgemeine Informationen zum Bereich: Wirtschaft

Allgemeines:

Der berufsbezogene, wirtschaftliche Schwerpunkt des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft gibt Ihnen die Möglichkeit, sich mit betriebs- und volkswirtschaftlichen Fragestellungen auseinanderzusetzen.

Unterrichtsfächer:

Profilfächer

  • Betriebswirtschaft mit Rechnungswesen-Controlling (4 Std.)
  • Volkswirtschaft (3 Std.)
  • Informationsverarbeitung (3 Std.)
  • Praxis der Unternehmung (2 Std.)

Kernfächer

  • Deutsch (3 Std. – 4 Std.)
  • Englisch (3 Std. – 4 Std.)
  • Spanisch (3 Std. – 4 Std.)
  • Mathematik (3 Std. – 4 Std.)

Ergänzungsfächer

  • Biologie (2 Std. – 4 Std.)
  • Geschichte/Politik (1 Std. – 2 Std.)
  • Religion/Werte und Normen (2 Std.)
  • Sport (2 Std.)

Allgemeine Informationen zum Bereich: Gesundheit - Pflege

Allgemeines:

Der berufsbezogene Schwerpunkt des Beruflichen Gymnasiums Gesundheit - Pflege gibt Ihnen die Möglichkeit, sich mit der umfassenden Betrachtung der Gesundheitssituation eines Menschen auseinanderzusetzen.

Unterrichtsfächer:

Profilfächer

  • Gesundheit - Pflege (4 Std.)
  • Betriebs- und Volkswirtschaft (3 Std.)
  • Informationsverarbeitung (3 Std.)
  • Praxis (2 Std.)

Kernfächer

  • Deutsch (3 Std. – 4 Std.)
  • Englisch (3 Std. – 4 Std.)
  • Spanisch (3 Std. – 4 Std.)
  • Mathematik (3 Std. – 4 Std.)

Ergänzungsfächer

  • Biologie (2 Std. – 4 Std.)
  • Geschichte/Politik (1 Std. – 2 Std.)
  • Religion/Werte und Normen (2 Std.)
  • Sport (2 Std.)

 

 

 Ihre Ansprechpartnerin

Frau Müller-Jarisch
Koordinatorin
Berufliches Gymnasium

Tel.: 05191 971-0
Mail: mueller-jarisch(at)bbssoltau.de

Weitere Informationen

Organisation BG
Termin- und Klausurenplan
Karriereplanung
Comeniusprojekt BG